Gewässertourismus

Obwohl sich der Wassertourismus weiterhin im Aufbau befindet, haben Sie schon jetzt die Möglichkeit, sich erste Eindrücke zu verschaffen.

Sie können auf der „Schwarzen Elster“ und ihren Nebenarmen unser Elbe-Elster-Land erkunden. Sehenswerte und reizvolle Flusslandschaften bieten viel Abwechslung und lohnende Ausflugsziele können so erreicht werden.

Dazu gehören unter anderen:

  • die Stadt Bad Liebenwerda mit ihren vielen touristischen Sehenswürdigkeiten
  • das Landschaftsgebiet „Kleiner Spreewald“ in Wahrenbrück
  • das „Gut Saathain“ mit Rosengarten und Fachwerkkirche in Saathain

Zahlreiche Anlegestellen sind errichtet worden. Die Umstiegsstelle am Wehr in Bad Liebenwerda ist auch Anlaufpunkt zu einem besonderem Ziel. Von hier aus kann man bequem die Erlebnis- und Wohlfühlwelt Lausitztherme „Wonnemar“ erreichen.

Kontakt :

Landhotel „Biberburg“
Fischergasse 16
04924 Bad Liebenwerda

Telefon:+49 (0)35341 2009
Fax:+49 (0)35341 2252
E-Mail:landhotel-biberburg@t-online.de
Internet:www.landhotel-biberburg.de

Allgemeine Hinweise

Das Befahren der Schwarzen Elster in Brandenburg ist bei entsprechenden Wasserverhältnissen von Senftenberg bis zur Landesgrenze nach Sachsen-Anhalt möglich. Im Projektgebiet des Städteverbundes von Prieschka bis Kleinrössen (siehe große Infotafeln Touristisches Leitsystem) sind Einstiege an den auf den Infotafeln ausgewiesenen Standorten möglich. Außerhalb des Projektgebietes ist der Transfer zu erfragen.

Am Bootshaus in Lauchhammer sowie an der Elstermühle in Plessa ist das Einsetzen ebenfalls möglich. Der Umstieg an den Wehranlagen in Bad Liebenwerda und München ist durch entsprechende Ein- und Ausstiegsstellen gewährleistet. In Neumühl erfolgt der Ausstieg flussabwärts an der „Schwarzen Elster“.

Der Wiedereinstieg ist am ca. 100 m entfernten Hochpolgenerator möglich. Die Wehranlagen dürfen grundsätzlich nicht befahren werden!