Bad Liebenwerda wieder „TOP-KURORT“

Bad Liebenwerda gehört erneut zu den 80 Top-Kurorten Deutschlands. Das ist abermals das Ergebnis einer Studie des Nachrichtenmagazins Focus. Bad Liebenwerda überzeugt mit medizinischer Kompetenz in Kombination mit guter kurörtlicher Infrastruktur und abwechslungsreichen Freizeitaktivitäten.

Bürgermeister Thomas Richter (CDU) zeigte sich zu dem Ergebnis hocherfreut: „Die Infrastruktur in Bad Liebenwerda hat sich über die Jahre dank des Zusammenwirkens vieler Beteiligter enorm entwickelt.“ Weiterhin gilt das Ziel Bad Liebenwerdas Stellung als Kurort und Standort des Gesundheitstourismus ausbauen und das Prädikat ’Heilbad’ anzustreben.

Basis für die Empfehlung der Top-Kurorte und -Heilbäder ist eine Liste mit 354 staatlich ausgezeichneten Kurorten und Heilbädern in Deutschland. Für die Top-Liste von Focus-Gesundheit wurden die aufgeführten Orte in Zusammenarbeit mit einem spezialisiertem unabhängigen Recherche-Institut sowie Empfehlungen von Vertretern von Selbsthilfegruppen und Patientenverbänden genauer untersucht – so im Hinblick auf die medizinische Kompetenz, kurörtliche und medizinische Infrastruktur sowie Versorgung, Therapieangebote, Gästemanagement, Dienstleistungsinfrastruktur und Freizeitangebote.

Wichtig für die Prädikatisierung ist vor allem der Beitrag medizinischer Einrichtungen in der Kurstadt, insbesondere der MEDIAN Kliniken. Die MEDIAN Fontana-Klinik wurde erstmals als eine der 16 besten Rehakliniken Deutschlands in der Kategorie „Rheuma“ bewertet.

(Text: Karsten Bär)