Premiere in Bad Liebenwerda für HeimatMARKT „Regional geMacht!“

Erstmals findet ein Heimatmarkt der Initiative „Regional geMacht“ auch in Bad Liebenwerda statt. Termin ist Sonnabend, der 16. September, von 8:30 bis 13:30 Uhr auf dem Marktplatz der Kurstadt. Händler, Hofläden oder Direkterzeuger präsentieren ihre Produkte und landestypischen Waren.

Regionalmarkt BaLi„Die Heimatmärkte tragen dazu bei, die Innenstädte unserer Region zu beleben. Mit der Kombination aus Handel, Gastronomie, lokalen Erzeugnissen und Event bieten sie einen besonderen Anziehungspunkt für Einheimische und Touristen“, erklärt Katrin Erb, Leiterin Standortpolitik der IHK Cottbus.

Insgesamt werden 21 Heimatmärke von Mai bis Oktober 2017 in der Region durchgeführt. Alle Termine – und auch die Anmeldeformulare für Verkäufer – sind online unter www.cottbus.ihk.de/regionalgemacht zu finden.

Hintergrund der Veranstaltung:

Die Heimatmärkte setzen auf den Trend, dass Regionalität als Verkaufsargument stetig an Bedeutung gewinnt. Gleichzeitig sollen sie der Vernetzung von produzierenden Unternehmen mit den touristischen und gastronomischen Akteuren der Lausitz dienen, und so die regionalen Wertschöpfungsketten stärken.

Die Initiative „Regional geMacht“ ist eine gemeinsame Aktion der Städte Vetschau/Spreewald, Lübben (Spreewald), des Amtes Burg (Spreewald), der REG Vetschau mbH, der Jupe & Pohl GmbH, der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH sowie der IHK Cottbus.

(Quelle für Text: IHK Cottbus)