Der Kurpark
 
Der Kurpark, einst Geschenk Friedrich Wilhelm III. an die Liebenwerdaer, lädt zur Ruhe und Entspannung ein.

Auf einer Gesamtfläche von rund 25 Hektar erwartet den Besucher ein vielfältiges Angebot.

Bei einer Wanderung durch den schattigen Kurpark, kann man die mächtigen Eichen, die ein alter von 500 bis 600 Jahre aufweisen, bewundern.

Dazu gehören unter anderem eine Minigolfanlage, der Wäldchenbrunnen für Kneippanwendungen, der „Garten der Sinne“ , eine Konzertmuschel für Kurkonzerte sowie eine multifunktionale Sportanlage.

Früher war es nicht allein das Moorbad, was die Kurgäste anlockte, es waren auch die herrlichen Anlagen, das kleine ruhig gelegene Provinzstädtchen und die Gondelstation an der Schwarzen Elster.

Kurkonzerte fanden ursprünglich im Garten des Eisenmoorbades statt.

 

Elsterbrücke in Richtung Bahnhof Elsterverlauf im Kurpark Denkmal von Friedrich-Wilhelm III. Wäldchenbrunnen mit Kneippanwendungen
 
 
Denkmal von Friedrich-Wilhelm III. Im Kurpark
 
eelogo_c.gif (26455 Byte) Copyright 2009 - 2016 [Tourist Information / FlashDance Media]
Design by BL / Photos by RPS/WAR. Alle Rechte vorbehalten. / Stand: 20. Juni 2016